Vorhang zu…

Liebe Lesende, nun ist es soweit, es wird Zeit den Vorhang dieses Blogs zu schliessen. Naja, vielleicht konnten es einige ja auch kaum erwarten, wer weiss?! Dies wird mein letzter Artikel zu meiner Reise in den Bibliotheks- und Archivinformatik Kosmos sein. Doch bevor es endgültig aus ist, möchte ich euch zusammenfassend meine Erkenntnisse, Erfahrungen und... weiterlesen →

Advertisements

Geschichten aus Basel

Lange ist es her seit dem letzten Blogbeitrag. Dafür habe ich dieses Mal eine Überraschung mit im Koffer: Einen Gastvortrag. Da wir ja bereits Geschichten aus Zürich bei uns in der Vorlesung hatten, durften Geschichten aus Basel, genauer gesagt aus der Universitätsbibliothek Basel, nicht fehlen. Wir erhalten in dieser Vorlesung einen Einblick in das Projekt... weiterlesen →

Discovery System einfach gemacht

Wieso kompliziert, wenn es auch einfach geht? Von Beginn an bis zur vergangenen Sitzung des Kurses, haben wir uns mit dem Bauen eines Discovery Systems auf die herkömmliche, manuelle, rohe Art befasst. Dieses Mal soll alles anders werden. Wir lernen eine Software kennen, die uns die zahlreichen manuellen Schritte ersparen kann, und die wir als... weiterlesen →

Das CMS und seine Komplizen

Herzlich willkommen zu einer neuen Folge von "Wir versuchen ein Discovery System zu bauen". Vielleicht kann sich der einte oder andere noch an meine "schöne" Grafik im letzten Artikel erinnern? Diese versuchte aufzuzeigen, wie die verschiedenen Komponenten das Discovery System zusammensetzen und miteinander interagieren. Dieses Mal knöpfen wir uns den letzten Teil vor: Das CMS.... weiterlesen →

O Solr mio

The dataflow must go on. Wir widmen uns nun dem vorletzten Schritt bei der Entwicklung des Discovery Systems: Dem Indexieren. Um dies zu ermöglichen benötigen wir aber noch eine Suchplattform, auf der wir die Daten parkieren bzw. indexieren können. Die Lösung dafür heisst Solr. Ich durfte mit Freude feststellen, dass diese Open Source Suchplattform nicht nur... weiterlesen →

Es wird gebaut

Wir kommen nun ans Eingemachte. Lasst die Bautätigkeiten beginnen. Das untenstehende Flowchart wird dabei unser Guide sein und uns immer wieder zeigen wo wir uns bei der Entwicklung unseres Discovery Systems gerade befinden. Bevor wir uns aber den Schutzhelm aufsetzen und die Schaufel zur Hand nehmen, müssen wir uns zunächst mit den Daten Schnittstellen vertraut... weiterlesen →

Geschichten aus Zürich

Wir es uns beim ersten Unterrichtstermin bereits angekündigt wurde, erhalten wir also am 05. Oktober 2017 Besuch aus Zürich. Nicht irgendein Besuch, sondern Besuch aus der ETH Bibliothek. Mit dabei im Gepäck: Geschichten aus der bibliothekarischen und archivischen Alltagspraxis. Ich hatte im Studium und während meines Fachpraktikums schon erfahren müssen, dass Bibliotheken sehr viele verschiedene... weiterlesen →

Ring frei!

Wenn sich zwei streiten… Discoverybibliotheksopacsystem? Wir beginnen also unsere Reise. Das Endziel des Kurses soll ein Prototyp eines Katalogs mit Discovery-System sein. Bereits in der Einführung geht es ordentlich zur Sache und den Ring betreten der gute alte OPAC und die neue bibliothekarische Welle, die Discovery Suche. Oder auch anders ausgedrückt: Bibliothekare gegen Nutzer. Aber... weiterlesen →

Was mache ich hier überhaupt?

Im Rahmen meines Bsc. Studiums in Information Science an der HTW Chur besuche ich im 5. Semester den Kurs Bibliotheks- und Archivinformatik (Freunde des Kurses  nennen ihn auch einfach BAIN). Da ich meinen Major in Web- & Usability Engeneering mache, gehört BAIN ohne Widerrede in mein Curriculum. Während des Studiums stolperte ich in anderen Vorlesungen... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑